Gangelt/Schierwaldenrath (ots)

Die Feuerwehr Gangelt wurde heute Vormittag um
11:16 Uhr zu einem Zimmerbrand in Schierwaldenrath alarmiert. Vor Ort stellten
die Einsatzkräfte eine Verrauchung eines Wohnhauses an der Brökerstraße fest.
Mit umluftunabhängigem Atemschutz ging ein Trupp der Feuerwehr vor und konnte
den Kleinbrand im Küchenbereich schnell löschen. Aufgrund der zunächst unklaren
Lage waren alle Einheiten der Feuerwehr Gangelt sowie ein Rettungswagen und ein
Notarzt alarmiert.

Eine Bewohnerin des Wohnhauses wurde durch den Rettungsdienst
gesichtet, glücklicherweise war sie jedoch bei dem Brand unverletzt geblieben.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr führten noch umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen
durch. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die rund 50 Einsatzkräfte
unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Günter Paulzen beendet.

Freiwillige Feuerwehr Gangelt