Mönchengladbach (ots)

Eine Gruppe Jugendlicher hat am Freitag, 7. Mai, um
22.30 Uhr in Odenkirchen an der Kreuzung Zur Burgmühle / Burgfreiheit
Verkehrsschilder, die der Beschilderung einer Baustelle dienten, umgestellt und
dadurch gefährliche Situationen zwischen anderen Verkehrsteilnehmern verursacht.

Laut Zeugenangaben machte sich eine achtköpfige Gruppe Jugendlicher einen Spaß
daraus, die Schilder so umzustellen, dass an einer Fahrbahnverengung für beide
Fahrtrichtungen ein Verbot der Durchfahrt angezeigt wurde. Fahrzeugführer, die
die „veränderte Verkehrsführung“ erst spät erkannten, hätten den Schildern
gerade noch ausweichen können.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und
bittet um Hinweise von Zeugen, die Angaben zu den jungen Tätern machen können.
Diese sollen sich zu Fuß und grölend von der Kreuzung in Richtung Duvenstraße
wegbewegt haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 02161-290 entgegengenommen.

Polizei Mönchengladbach