Geilenkirchen-Niederheid (ots)

In der Nacht zu Freitag, 9. April, gegen 1.30 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Mann aus Geilenkirchen mit seinem Pkw die Hansemannstraße in Richtung Von-Humboldt-Straße. Drei Freunde im Alter von 17, 18 und 20 Jahren saßen zu diesem Zeitpunkt mit in seinem Fahrzeug. Mutmaßlich wegen deutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor der 19-Jährige an der Einmündung Hansemannstaße / Von-Humboldt-Straße beim Linksabbiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch fuhr der junge Mann über die Einmündung hinweg und stieß auf der gegenüberliegenden Seite mit zwei Ausstellungsfahrzeugen eines Autohändlers zusammen.

Der Fahrer sowie zwei Beifahrer (18 und 20 Jahre) wurden durch den Aufprall leicht verletzt und zur Untersuchung mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der vierte Mitfahrer blieb unverletzt. Alle drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die Beamten fertigten eine Anzeige und stellten den Führerschein des Fahrers sicher und das Verkehrskommissariat Heinsberg hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

 

Bericht: Kreispolizeibehörde Heinsberg
Foto: Hannes Seidel

Die mobile Version verlassen