Mönchengladbach (ots)

Nach einer vorsätzlichen einfachen Körperverletzung
sowie einer Beleidigung laufen Ermittlungen der Polizei. Begangen worden sind
die Taten in Gladbach auf offener Straße am Dienstag, 26. Januar, gegen 16 Uhr.

Eine 29-jährige Frau war nach eigenen Angaben zu Fuß an der Gasthausstraße
unterwegs, als sie in einem Hauseingang drei Personen entdeckt habe, die
augenscheinlich Betäubungsmittel konsumiert hätten. Sie habe nur mit dem Kopf
geschüttelt. Daraufhin sei eine der Personen auf sie zu gekommen und habe ihr
unvermittelt mit beiden Fäusten ins Gesicht geschlagen. Die anderen beiden
Personen hätten den Täter von weiteren Schlägen abgehalten, der Unbekannte habe
sie aber noch beleidigt. Danach seien alle drei Personen in Richtung Gymnasium
am Geroweiher geflüchtet, berichtete die Frau, die leichte Verletzungen erlitten
hat.

Die Täterbeschreibung: männlich, etwa 15 bis 17 Jahre alt, dunkelblonde, kurze
Haare (Undercut), bekleidet mit weißer Hose, schwarzer Kunstlederjacke, weißem
Hoodie und schwarzen Schuhen.

Eine Nahbereichsfahndung der Polizei führte nicht mehr auf die Spur des Täters.

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02161-290.

Polizei Mönchengladbach

By CUH