Aachen (ots)

Als wahrer Freund und Helfer entpuppte sich die Aachener Polizei
am heutigen Sonntagmorgen, kurz vor 5 Uhr. Anwohner aus der Düppelstraße
meldeten über Notruf, dass ein Mann ganz offensichtlich versuche, sich aus
seinem Auto zu befreien. Man könne beobachten, wie dessen verzweifelten Versuche
das Fahrzeug zu öffnen, allesamt kläglich scheiterten. Angesichts der derzeit
eisigen Temperaturen eilten dann auch umgehend Einsatzkräfte vom Aachener
Polizeipräsidium dem Eingeschlossenen zu Hilfe.

Am Fahrzeug eingetroffen, fanden die Beamten allerdings nicht nur den
Eingesperrten sondern auch ein aufgebrochenes Türschloss an dem Pkw vor. Und so
wurde aus dem Hilfsbedürftigen ganz spontan ein Einbrecher. Zwanzig Minuten
brauchten die Polizisten um Hilfe-zur-Selbsthilfe zu leisten. Erst dann gelang
es, den Herrn aus seiner misslichen Lage zu befreien. Auf der Straße stellte man
dann fest, dass es einen alten Bekannten getroffen hatte: der 52jähre Spanier
ist den Bekannten hinlänglich bekannt. Natürlich handelte es sich nicht um
seinen Wagen. Er wurde daher wieder eingesperrt – jetzt allerdings in eine warme
Polizeizelle.

Quelle:
Polizei Aachen

By CUH