Impfungen im Kreis Heinsberg – Abgeordnete informieren sich

Heinsberg

In den Senioren- und Pflegeeinrichtungen im Kreis Heinsberg haben die Impfungen gegen Covid 19 begonnen. In den Gangelter Einrichtungen Katharina Casper ViaNobis wurden die ersten Impfungen durchgeführt, die Alten- und Pflegeheime St. Josef in Höngen und Waldenrath folgten, in weiteren Einrichtungen werden die Impfungen zeitnah durchgeführt.

Die Heinsberger Wahlkreisabgeordneten der CDU, Wilfried Oellers aus dem Bundestag sowie Bernd Krückel und Thomas Schnelle aus dem Landtag NRW, informierten sich bei St. Josef in Waldenrath über die Organisation und die Durchführung der Impfung. Geschäftsführer Volker Kratz empfing die Abgeordneten vor dem Altenheim, weil die Politiker zum Schutz der Bewohner die Einrichtung nicht betreten wollten.

„Im Vorfeld der Impfung hatten wir ein Wegekonzept erarbeitet, so dass die Impfstraße im Einbahnsystem erfolgen konnte,“ so Volker Kratz. „Wir hatten ein Ärzteteam im Vorfeld zur Unterstützung angesprochen und hatten zudem bereits einen Zeitkorridor benannt. Der Raum für die Rekonstruktion des Impfstoffs wurde völlig desinfiziert und die Screening-, Beratungs- und Wartebereiche wurden aufgebaut. Geeignete Lagerungsmöglichkeiten wurden im Vorfeld vorbereitet sowie ein Ersatzkühlschrank und ein Stromaggregat installiert.“

Geschäftsführer Volker Kratz fasst seine Information an die Politiker mit den Worten zusammen: „Der Tag des Impfens ist sehr gut verlaufen, dank der guten Zeitplanung aller zu Impfenden. Abschließend sind wir dankbar, dass wir geimpft sind.“

Die Hintergrundinformationen, insbesondere aber die Kritik aus den Schilderungen sowie die Vorschläge für eine Verbesserung der Strategie waren für die Abgeordneten für ihre politische Arbeit besonders wertvoll. Welche Wirkungen die Gesetze und Verordnungen haben werden, lässt sich am besten bei der Umsetzung vor Ort überprüfen.

Quelle:
Landtag NRW
Bernd Krückel MdL / Thomas Schnelle MdL