Gangelt – Feuerwehreinsatz nach brennendem Essen auf dem Herd

Foto: Oliver Thelen

Gangelt (ots)

Die Feuerwehr Gangelt wurde heute Abend um 19:34 Uhr zu einem Brandeinsatz in Gangelt alarmiert. Rauchwarnmelder hatten Nachbarn auf ein Brandereignis hingewiesen, so dass schnell Hilfe vor Ort war. Bei Eintreffen war das Erdgeschoss eines Einfamilienhauses am Bongert bereits stark verraucht. Der Bewohner des Hauses wurde bereits durch eine Nachbarin aus der Wohnung gerettet und einem zufällig vorbeifahrendem Krankenwagen übergeben. Durch die Rettung zogen sich sowohl der Bewohner als auch die Nachbarin leichte Rauchvergiftungen zu. Beide Personen wurden durch den Rettungsdienst gesichtet und zur weiteren Untersuchung in ein Nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Währenddessen ging ein Trupp der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz zur Erkundung in das Wohnhaus vor. Hierbei stellten die Einsatzkräfte fest, dass brennendes Essen auf dem Herd Ursache für die Rauchentwicklung war.

Die Einsatzkräfte brachten die Töpfe ins Freie und führten umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen durch. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte der Einheiten Gangelt und Stahe-Niederbusch etwa eine Stunde lang unter der Leitung von Brandoberinspektor Oliver Thelen im Einsatz.

Quelle:
Freiwillige Feuerwehr Gangelt