Wegberg: Zaunanlage soll Schäden vermeiden und Ruhestörungen reduzieren

Wegberg

In den vergangenen Wochen ist der Zugang zum Schul- und Sportzentrum in Abstimmung mit den Schulleiterinnen und Schulleitern der weiterführenden Schulen durch eine Zaunanlage, in der 13 Türen bzw. Tore eingebaut wurden, reguliert worden. Gründe für diese Maßnahme sind die vielvielfachen Beschwerden aus der Bürgerschaft aufgrund von Lärmbelästigungen in den Abendstunden und die Zunahme von Vandalismusschäden an den Schulgebäuden, die außerhalb der Schulzeit entstehen.
Ab dem 21. Dezember 2020 ist weiterhin ein uneingeschränkter Zugang zum Schul- und Sportzentrum während der Schulzeiten von 7:15 bis 16:00 Uhr zwischen der Markusstraße, der Maaseiker Straße, der Echter Straße und dem Hallenbad für Schülerinnen und Schüler sowie alle Bürgerinnen und Bürger möglich. Außerhalb der Schulzeiten werden die Türen und Tore verschlossen. Ein Zutritt ist dann nicht mehr möglich.

Die Bürgerinnen und Bürger, die vom Wohngebiet „Gierenfeld“ eine kurze Verbindung zum Beeckbach suchen, können alternativ den weiter offenstehenden Durchgang zwischen dem Hallenbad und der Dreifachturnhalle nutzen.

Für die abendlichen Kurse der Volkshochschule (VHS) und der Musikschule in den Schulräumen sind entsprechende Regelungen getroffen worden, so dass diese Kurse weiter im Schul- und Sportzentrum stattfinden.

Quelle: Stadt Wegberg