Corona-News: RKI meldet 29.875 Neuinfektionen – 598 Todesfälle

Der seit Anfang November angeordnete Teil-Lockdown hat es nicht geschafft, die zweite Corona-Welle zu brechen. Das Gegenteil ist der Fall.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete heute morgen 29.875 Neuansteckungen – und das mit einem neuartigen Coronavirus und das binnen eines Tages

Hinzu kommen 598 neue Todesfälle.

Damit wurden die bisherigen Höchstwerte von 23.679 Neuinfektionen am Donnerstag und 590 Sterbefälle im Zeitraum von 24 Stunden am Mittwoch übertroffen.

Derweil plant die Regierung in neuen Krisensitzungen die Schutzmaßnahmen deutlich zu verschärfen. Es wird in einigen Bundesländern wohl zu nächtlichen Ausgangssperren kommen. Auch denkbar wäre eine Verlängerung der bereits vorgezogenen Weihnachtsferien.

Ob man von Seiten der Regierung auch die Regelung für die Weihnachtszeit kippen wird steht nicht fest. Überlegungen bestehen – so der Tagesspiegel – nur Treffen der Kernfamilie – also Eltern – Großeltern und Kinder zu den Feiertagen zuzulassen. Für den Sonntag ist eine Videoschalte zwischen Kanzlerin und Regierungschefs geplant. Hier könnte auch über den harten Lockdown nach dem 4.Advent diskutiert werden – sollte diese Idee umgesetzt werden würde bereits am 21.12.2020 der Einzelhandel bundesweit geschlossen werden.

Foto / Bericht
U.Heldens / Westreporter