Aachen – Kripo ermittelt nach Vorfall auf der Dresdener Straße


Unbekannter Zeuge gesucht

Aachen (ots)

 

Gestern Abend (03.12.2020) erhielt die Polizei Kenntnis von einem
Vorfall, der sich an einer Bushaltestelle auf der Dresdener Straße zugetragen
haben soll. Eine 12- Jährige gab an, dass sie nach 16.30 Uhr an der Haltestelle
„Am Rott“ auf den Bus gewartet habe, als ein Unbekannter auf sie zukam. Er habe
sie gegen ihren Willen feste am Arm gefasst und etwa bis zur Rottstraße mit sich
gezogen. Auf ihre Schreie aufmerksam geworden, sei ein unbekannter Zeuge ihr zu
Hilfe gekommen. Der Täter habe daraufhin von ihr abgelassen und sei in Richtung
Breslauer Straße geflohen. Der Zeuge habe das Mädchen zur Haltestelle zurück
gebracht und sich dann entfernt.

 

 

Zu Hause angekommen, berichtete es von den
Geschehnissen und die Polizei wurde informiert. Bei dem Tatverdächtigen soll es
sich um einen Mann mit heller Hautfarbe und mittleren Alters handeln. Er sei ca.
1,75 – 1,80 m groß und habe braune Augen. Zur Tatzeit habe er eine schwarze
Strickmütze und Bluejeans getragen. Eine Fahndung verlief ergebnislos. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Nötigung und der
Körperverletzung aufgenommen. Neben dem Tatverdächtigen suchen die Beamten aber
auch den hilfsbereiten bislang unbekannten Zeugen und bitte diesen, sich zu
melden. Der Zeuge soll laut der Geschädigten ein Mann südländischen Aussehens
sein und eine orange Arbeitshose und ein schwarzes Oberteil getragen haben.
Hinweise bitte an die Kripo unter der Rufnummer 0241/ 9577 – 33101 oder
außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/ 9577 – 34210.

Polizei Aachen