Corona Krise im Kreis Heinsberg – 7 Tage Inzidenz Wert geht ganz leicht zurück

Coronavirus im Kreis Heinsberg
Stand: 23. November

Heinsberg. Die aktuelle Corona-Statistik für den Kreis Heinsberg vom 23. November (Stand 9 Uhr): Seit dem 25. Februar gibt es 4.162 bestätigte Coronafälle im Kreis Heinsberg.

Aktuell gelten 935 Personen als noch nicht genesen.
Die Zahl der Verstorbenen liegt im Kreis Heinsberg bei 118.
Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 205,0 pro 100.000 Einwohner.

Die Verteilung auf die Städte und Gemeinden stellt sich folgendermaßen dar (Zahl der nachweislich an Covid-19 Erkrankten/Zahl der Genesenen/Zahl der Verstorbenen): Erkelenz (497/281/11), Gangelt (555/505/20), Geilenkirchen (417/342/8), Heinsberg (806/600/34), Hückelhoven (699/530/10), Selfkant (197/173/9), Übach-Palenberg (399/267/11), Waldfeucht (159/134/10), Wassenberg (195/126/4), Wegberg (238/151/1). Die Erhöhung der Zahl der Erkrankten ist darauf zurückzuführen, dass wir nachträglich positive Schnelltests in die Statistik mit aufgenommen haben und künftig ebenso berücksichtigen werden.

In diesem Zusammenhang stellt das Kreis-Gesundheitsamt klar: Selbst veranlasste (Schnell-)Tests bei Privatanbietern führen bei positivem Ergebnis ebenfalls zur Quarantäneverpflichtung. Positiv getestete Personen sind verpflichtet, sich in Quarantäne zu begeben und ihre Infektion dem Gesundheitsamt über das Kontaktformular auf der Homepage des Kreises Heinsberg zu melden.

Der Kreis Heinsberg weist darauf hin, dass mit Erlass der Allgemeinverfügung zur Anordnung von Quarantäne für die entsprechenden Personen die Quarantäne ohne ein weiteres Schriftstück gilt und einzuhalten ist. Die Quarantäne gilt hier insbesondere für Personen, die getestet wurden und auf die Mitteilung ihres Ergebnisses warten. Die kommunalen Ordnungsämter verschicken trotz der Allgemeinverfügung weiter individuelle Anordnungen, in dem der Quarantänezeitraum angegeben ist.

Quelle: Kreis Heinsberg