Würselen – Nachtrag: Zeugen nach tödlichem Fahrradsturz vom 17.07.2020 gesucht – Staatsanwaltschaft lobt eine Belohnung von 1000,- Euro aus

Gemeinsame Meldung der Aachener Staatsanwaltschaft und der
Polizei/Nachtrag: Zeugen nach tödlichem Fahrradsturz vom 17.07.2020
gesucht – Staatsanwaltschaft lobt eine Belohnung von 1000,- Euro aus

Würselen (ots)

Wie bereits berichtet befuhr am 17.07.2020, gegen 15.30 Uhr, ein 85- jähriger Radfahrer
den neuen Radweg der Bardenberger Straße aus Richtung Herzogenrath kommend in
Richtung Niederbardenberg entlang und stürzte im Anstieg zu Boden. Zuvor waren
ihm drei junge Männer auf ihren Fahrrädern entgegengekommen.

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass er von mindestens einem der Männer
während der Vorbeifahrt gestoßen wurde, stürzte und schwer verletzt wurde. Der
85- Jährige verstarb Ende August an den Folgen des Sturzes.

Umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten bislang nicht zur
Identifizierung der dringend tatverdächtigen jungen Männer. Im Rahmen des
Todesermittlungsverfahrens lobt die Staatsanwaltschaft Aachen nun für Hinweise,
die zur Ergreifung der Tatverdächtigen führen, eine Belohnung von 1000,- Euro
aus. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02141/ 9577 – 31101
(außerhalb der Bürozeiten: 0241/ 9577- 34210) und jede Polizeidienststelle
entgegen.

Information der Staatsanwaltschaft: Über die Zuerkennung und Verteilung dieser
Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges nach Maßgabe der Bedeutung der
einzelnen Hinweise entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich Privatpersonen
vorbehalten.

Polizei Aachen
Pressestelle