Heinsberg: Erneut demonstrieren Gegner und Befürworter der Corona Schutzmaßnahmen.

Heinsberg

Am Samstag fand in Heinsberg erneut eine Demonstration gegen die Corona Schutzmaßnahmen statt. Rund 170 Teilnehmer fanden sich hierzu in der Kreisstadt ein. Gleichzeitig fanden sich etwa 40 Gegendemonstranten auf dem Parkplatz an der Ostpromenade ein. Die Jusos der SPD sowie Mitglieder des „Bündnis gegen Rechts – für Demokratie und Toleranz im Kreis Heinsberg“ hatte hierzu aufgerufen.  Hier wurde penibel auf Abstand und das tragen der Gesichtsmasken geachtet. Aus den Reihen der Gegendemonstranten gab es kräftige Kritik in Richtung der Schutzmaßnahmen Gegner.

Ein Kritikpunkt ging an die Schutzmaßnahmen Gegner die bei der letzten Demo auf dem Heinsberger Marktplatz dazu aufgerufen hatten Geschäfte ohne Alltagsmaske zu betreten und auch an die Maßnahmen Gegner die das dann auch offenbar getan hatten.

Derzeit steigt die 7 Tage Inzidenz Zahl in der Region auch wieder. Nach letzten Informationen vom Samstag soll diese derzeit bei 42 liegen. Mit Anzahl der positiv getesteten stieg die Zahl in der vergangenen Woche auf 35. Mit dem Erreichen der 50 (je 100.000 Einwohner) werden die Maßnahmen – auch im Kreis  Heinsberg weiter verschärft.

Unbestritten ist das die Corona Schutzmaßnahmen einen Eingriff in das Leben der Bürger darstellen. Allein die Pflicht – beispielsweise in Geschäften oder Verwaltungen – ist für viele ein Menschen ein nerviges, aber notwendiges Übel. Doch darüber hinaus hört man grade von Anhängern der verschiedenen Verschwörungstheoretikern oft seltsame – teilweise absurde Thesen.

Allein der Hinweise auf die gleichgeschaltete Mainstream Medien – die weltweit die gleichen Nachrichten bringen verwirrt in der aktuellen Lage am allermeisten. Gleichgeschaltete Youtube und /oder Messenger Videos sind für diese Bürger das Medium ihres Vertrauens.

Sicher ist eines:  Der Umfang der Schutzmaßnahmen ist für viele Selbstständige eine Katastrophe – für etliche Unternehmen auch das wirtschaftliche Aus. Allerdings dürfte man froh sein das man – bei einem Blick in andere Länder – in Deutschland derzeit mit einem dunkelblauen Auge an den dort angerichteten Schäden an Leib und Wirtschaft vorbeigeschliddert ist.

Was genau das Virus auch bislang angerichtet hat. Eines ist sicher: Das Virus teilt die Bevölkerung in zwei große Lager. Die der Corona Schutzmaßnahmen Befürworter – und das Lager der Gegner dieser Maßnahmen.

Man darf gespannt sein wann es die nächste Demo im Kreis Heinsberg geben wird. Immerhin war der Kreis für viele in Deutschland der Corona Hotspot Nummer 1.

Foto: Ron Weimann
Bericht: Uwe Heldens / westreporter