Kreis Düren: Neue Corona Infektionen bringen Einschränkungen

Neue Einschränkungen: Inzidenzwert von 35 erreicht

Der Kreis Düren hat den kritischen Inzidenzwert von 35,2 jetzt erreicht. Nun bekommt der Kreis Düren neue Einschränkungen.
Aktuell sind 123 Personen mit Corona infiziert – 14 mehr als am Vortag.

123 Menschen sind aktuell im Kreis Düren mit Corona infiziert. Im Vergleich zum Vortag sind somit 14 neue Fälle hinzugekommen.

Das heißt für den Kreis Düren:
Die folgenden Einschränkungen gelten nun:

Mehr als 50 Gäste sind bei privaten Feiern nicht erlaubt.
Vom Kreis Düren heißt es: Nach der aktualisierten Corona-Schutzverordnung gelten seit heute allerdings ohnehin schon strengere Regeln. So sind Feste außerhalb von Wohnungen nur aus einem herausragenden Anlass und mit höchstens 50 Teilnehmern zulässig.

Wer mit 25 Gästen feiern will, muss das ab sofort dem Ordnungsamt melden.

Bei Veranstaltungen und Versammlungen gilt ab sofort auch am Sitzplatz eine Maskenpflicht.
Wo Menschen den Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einhalten können, muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Der Kreis Düren prüft noch, ob für Schüler nach den Herbstferien wieder eine Maskenpflicht in der Schule gilt.

Bei Veranstaltungen sind in Zukunft weniger Zuschauer zugelassen als bisher. Wie viele genau, steht wird noch bekannt gegeben solbald in Abstimmung mit der Bezirksregierung die genauen Zahlen bekannt werden.

Darüber hinaus laufen Gespräche, ob Alkohol-Ausschank bei Veranstaltungen verboten wird. Auch hierzu gibt es derzeit noch keine offizielle Entscheidung.
Die neuen Maßnahmen werden aktuell zwischen dem Kreis Düren, der Bezirksregierung Köln und dem Landeszentrum für Gesundheit abgestimmt und im Anschluss bekannt gegeben.

Foto / Uwe Heldens

Kennt ihr schon unsere Online Nachrichten Gruppe bei Facebook ? Die für den Kreis Düren ?
Noch nicht ? Dann schaut doch mal vorbei – hier klicken