Provinz Limburg (NL) gilt nun ebenfalls als Corona Risikogebiet

Heinsberg / Aachen / Roerdalen

Die Bundesregierung hat neue Länder und Regionen zu Risikogebieten erklärt. Rumänien, Tunesien, Georgien und Jordanien gehören dazu – ebenso wie viele Regionen in sieben EU-Ländern. Auch in den benachbarten Niederlanden wurden die Provinzen – mit Ausnahme von Limburg und Zeeland als Risikogebiete eingestuft.

Das hat sich nun geändert – die Provinz Limburg, gleich hinter der deutsch / niederländischen Grenze ist nun ebenfalls Risikogebiet. Belgien hat bereits reagiert und verlangt von Reiserückkehrern aus den Niederlanden Quarantäne und negative Corona Tests. In den Niederlanden ist nun nur noch die Provinz Zeeland kein Risikogebiet.

Welche Auswirkungen es für die grenznahen Kreise Heinsberg und Viersen – sowie die Städteregion Aachen haben wird steht noch nicht fest. Bislang hat man nur in zwei Bundesländern scharfe Maßnahmen für Rückkehrer aus Risikogebieten ergriffen.

Die Ausweisung als Risikogebiet bedeutet jedoch nicht das ein Reiseverbot besteht. Auch ist noch nicht bekannt ob es an den Landesgrenzen künftig wieder verstärkt Kontrollen geben wird.

Foto / Bericht:
Heldens / westreporter