Schwalmtal / Mönchengladbach: Update zu Verfolgungsfahrt – Mordkommission ermittelt

Fortschreibung 1 zu „Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach: Fahrzeuge liefern
sich Verfolgung“-Zeugensuche-Insassen eines Ford Transit in Schwalmtal gesucht

Mönchengladbach (ots)

Die Ermittler der Mordkommission, die aufgrund der Ereignisse auf der Viersener Straße am vergangenen Donnerstagabend (17.09.2020,
ca. 20.55 Uhr) eingerichtet wurde, suchen Zeugen: Die Insassen eines neueren
Ford Transit, die an diesem Abend gegen 20.40 in Waldniel-Schwalmtal unterwegs
waren.

Wie bereits berichtet, hatten sich mehrere Personen in zwei Autos
(untereinander) eine waghalsige Verfolgung geliefert, in deren Verlauf es zu
mehreren Unfällen kam. Unter anderem wurde einer der Beteiligten nach dem
Verlassen eines der Fahrzeuge durch das zweite Auto angefahren. Die Polizei
leitete Fahndungsmaßnahmen nach flüchtigen Beteiligten und dem besagten Pkw ein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind die beiden Fahrer zuvor auch schon im
Viersener Bereich durch erhöhte Geschwindigkeiten und waghalsige Fahrweisen
aufgefallen.

Die Ermittler suchen explizit Insassen eines Ford Transit neueren Models, denen
die beiden Autos durch ihre Fahrweise am Tatabend gegen 20.40 Uhr in
Waldniel-Schwalmtal im Bereich „Vogelrather Weg / Industriestraße“ aufgefallen
sein müssten.

Wenig später, gegen 20.50 Uhr, kam es auf der Gladbacher Straße, Höhe der
Einmündung der Ummerstraße, zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden
beteiligten Pkw. Das Auto einer Unbeteiligten wurde dabei ebenfalls beschädigt.
Die beiden in Rede stehenden Pkw setzten jedoch die Fahrt in Richtung
Mönchengladbach fort.

Die Mordkommission bitten die genannten Fahrzeuginsassen des beschriebenen Ford
Transit, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden. Weitere Angaben zu den
laufenden Ermittlungen, insbesondere zu den flüchtigen Personen und dem besagten
Pkw, können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht werden.

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle