Mönchengladbach: Unbekannte(r) verletzt Pferd mit Schnittwunde im Genitalbereich

Mönchengladbach (ots)

Als eine sah Zeugin, dass an dem Bein einer Stute, die
von der Weide geführt wurde, frisches Blut herunterlief, rief sie sofort die
Besitzerin an. Wie sich herausstellte, hatte das Tier eine Schnittverletzung am
Genitalbereich, die mutmaßlich vorsätzlich herbeigeführt wurde.

Die Stute hatte am vergangenen Montag (24.08.2020) zwischen 8 Uhr und 11 Uhr auf
einer Weide an den Holter Sportstätten gestanden. In dieser Zeit muss die
Verletzung entstanden sein. Der unbekannte Täter muss den Zaun überklettert und
die Weide betreten haben.

Die hinzugerufene Tierärztin stellte eine frische Verletzung in Form eines
tiefen Einschnitts neben der Scheide der Stute fest. Von einer vorsätzlichen
Tierquälerei wird nach bisherigem Kenntnisstand ausgegangen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen und / oder
Fahrzeugen machen können, die ihnen in diesem Bereich zur Tatzeit aufgefallen
sind. Hinweise bitte an 02161-290.
Polizei Mönchengladbach