Waldbrand in Gangelt

Gangelt/Mindergangelt (ots)

Die Feuerwehren Gangelt und Selfkant wurden heute
Nachmittag zu einem Waldbrand zwischen Gangelt und Süsterseel alarmiert. Vor Ort
stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Waldstück zwischen dem Jugendzeltplatz
Süsterseel und dem Wildpark auf einer Fläche von 70 mal 50 Metern in Flammen
stand. Glücklicherweise sorgte die Schwüle Hitze dafür, dass sich der Brand nur
langsam ausbreiten konnte. Hierdurch gelang es der Feuerwehr schnell den Brand
unter Kontrolle zu bekommen. Besonders effektiv zeigten sich hierbei die
kürzlich angeschafften Waldbrandrucksäcke. Dank der kleinen und wendigen
Schläuche (d) konnten die vorgehenden Trupps schnell die Flammen runter löschen.
Da sich das Feuer in den Waldboden gefressen hatte zogen sich die Löscharbeiten
über mehr als vier Stunden hin.

In mühevoller Arbeit musste der Waldboden
geöffnet und abgelöscht werden. Neben dem stellvertretenden Kreisbrandmeister
Günter Paulzen machte sich auch Förster Wolfgang von der Heiden vor Ort ein Bild
von dem Schaden. Die Ursache des Brandes ist noch Unklar, die Kriminalpolizei
hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Gangelt
Symbolbild Waldbrand: Heldens / westreporter