Hürtgenwald: Lebensgefährlich verletzt bei Motorradunfall

Hürtgenwald (ots)

Ein Kradfahrer kam am Mittwochabend zu Fall und prallte
mehrfach gegen eine Leitplanke. Mit schwersten Verletzungen musste er von einem
Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht werden.

Der Alleinunfall ereignete sich gegen 19:55 Uhr auf der L 218 zwischen Vossenack
und Schmidt, als ein 24 Jahre alter Mann aus Belgien mit seinem Motorrad auf
eine Linkskurve zufuhr. Laut Angaben von Zeugen tat er dies mit einer deutlich
höheren Geschwindigkeit als der erlaubten 50 km/h – und lediglich auf dem
Hinterrad fahrend. Der 24-Jährige kam zu Fall und prallte mehrmals gegen die
rechtsseitig neben der Fahrbahn befindliche Leitplanke, bevor er samt Maschine
neben der Gegenfahrbahn liegen blieb.

Ein Rettungshubschrauber wurde für den Transport des lebensgefährlich verletzten
Mannes eingesetzt. Die Unfall aufnehmenden Beamten fanden bei ihm eine geringe
Menge Betäubungsmittel, weshalb die Entnahme einer Blutprobe durchgeführt wurde,
um einen Nachweis über seine Fahrtauglichkeit zu erhalten. Er selbst konnte
aufgrund seines gesundheitlichen Zustands bislang keine Angaben zum
Unfallgeschehen machen.


Das Motorrad wurde abgeschleppt, der insgesamt entstandene Schadenbeläuft sich
auf geschätzte 10000 Euro.

Polizei Düren