Mönchengladbach: Kind nach Sturz aus Fenster ansprechbar

Symbolbild Rettungswagen

Mönchengladbach (ots)

Ein zweijähriges Kind ist heute aus einem Fenster in der
zweiten Etage gestürzt. Nach derzeitigem Stand ist es zumindest äußerlich nahezu
unverletzt. Die Polizei ermittelt.

Gegen 14.15 Uhr informierte die Leitstelle der Feuerwehr die Polizei über den
Sachverhalt. Rettungskräfte und Notarzt kümmerten sich um das Kind vor Ort und
brachten es dann in ein Krankenhaus. Das Kind war während der Untersuchungen
ansprechbar.

Polizeibeamte sprachen mit den vor Ort anwesenden Eltern. Das Fenster, aus dem
das Kind stürzte, befindet sich in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses in
Uedding. Derzeit liegen keine konkreten Hinweise auf Fremdeinwirkungen vor. Die
Kriminalpolizei hat den Sachverhalt übernommen und überprüft die Umstände des
Sturzes.


Das zweijährige Kind bleibt zu weiteren Untersuchungen und zur Beobachtung im
Krankenhaus.

Polizei Mönchengladbach

 

Nachtrag zu: „Kind nach Sturz aus Fenster ansprechbar“ –
Ermittlungen ergeben Unfallgeschehen
Wie bereits berichtet, ist heute ein zweijähriges
Mädchen in Uedding aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses gefallen.
Äußerlich war das Kind unverletzt. Es wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Die Kriminalpolizei Mönchengladbach ermittelte die Umstände des Sturzes.
Ergebnis der Ermittlungen ist, dass es sich um einen Unfall handelt und
Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann. Das Geschehen stellt sich so dar,
dass das zweieinhalbjährige Mädchen in einem kurzen, unbeobachteten Moment über
die Heizung auf die Fensterbank kletterte, selber das geschlossene Fenster
öffnete und es dann zu dem Sturz kam.
Letztendlich ist es dann wohl doch Glück im Unglück zu verdanken, dass das
Mädchen aus den gut sieben Metern Höhe auf weiches Erdreich fiel. Sie bleibt zu
weiteren Untersuchungen und zur Beobachtung stationär im Krankenhaus. 
Polizei Mönchengladbach