Mönchengladbach: Update zur Meldung: „Mädchen greifen Passanten und Polizisten an

17-jährige Tatverdächtige wird auf Fahrt zur Wache
bewusstlos“ (vom 10.07.2020) – Internistische Vorerkrankung als
Ursache
Mönchengladbach (ots) – Wie berichtet, hatten zwei Mädchen im Alter von 17 und
16 Jahren am Freitag, 10. Juli, am Europaplatz zunächst Passanten und dann auch
einschreitende Polizeibeamte tätlich angegriffen. Die Mädchen konnten
überwältigt werden. Auf der Fahrt ins Polizeipräsidium war die 17-Jährige
plötzlich bewusstlos geworden. Polizisten leisteten Erste Hilfe und reanimierten
das Mädchen. Nach einem Einsatz von Notarzt und Rettungsdienst wurde sie in ein
Krankenhaus gebracht. Sie wird dort weiterhin intensiv-medizinisch betreut.
Als Ursache für die plötzliche Bewusstlosigkeit des Mädchens ist kardiologisch
eine internistische Vorerkrankung festgestellt worden; eine Einschätzung, die
von einem Rechtsmediziner nach einer Untersuchung als schlüssig und
nachvollziehbar bestätigt wurde.

Im Vordergrund steht nach diesem tragischen internistischen Notfall, der auch
den am Einsatz beteiligten Polizeibeamten nahegeht, der Wunsch nach einer
schnellen und vollständigen Genesung der 17-Jährigen.
Polizei Mönchengladbach
Pressestelle