Klaviersommer in Geilenkirchen: „Beethovens Monument“

Jacob Leuschner präsentiert im Rahmen des Klaviersommers Geilenkirchen die legändere Hammerklaviersonate am selbstspielenden Konzertflügel

Die Corona-Krise zwingt in diesem Jahr die Organisatoren des jährlichen Klaviersommers Geilenkirchen zu neuen Überlegungen, da das bisherige Format aus Wettbewerb, Meisterkursen und Konzerten durch die Coronaschutzverordnung nicht realisierbar ist. Am 02. August beschließt nun der deutsche Pianist Jacob Leuschner mit Werken von L. van Beethoven den diesjährigen Klaviersommer Geilenkirchen im Wurmauenpark. Das Besondere hierbei ist, dass die Wiedergabe, der im Vorfeld eigens dafür gespielten Musikstücke auf einem selbstspielenden Konzertflügel erfolgt und im ganzen Park an 6 Stationen jeweils um 11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr übertragen wird. Ein musikalischer Spaziergang im Sinne der großen Meister Beethoven, Brahms und Schumann. Zum Verweilen an besonderen Orten im Park werden Sitzmöglichkeiten aufgestellt.

Jacob Leuschner studierte in Freiburg und Lübeck. Seine wichtigsten Lehrer waren Helmut Barth, Michel Béroff, Konrad Elser und Leonard Hokanson. Seit 1989 konzertiert er als Solist und gefragter Kammermusikpartner in vielen europäischen Ländern, Japan, China und den USA und ist Gast bei zahlreichen internationalen Festivals. Er war mehrfacher Teilnehmer des Förderungsprojekts „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ des Deutschen Musikrats. Zahlreiche Auszeichnungen bei bedeutenden Klavierwettbewerben bezeugen seinen künstlerischen Rang: Viotti (Vercelli), Beethoven (Wien), Schubert (Dortmund), Mozart (Salzburg), Leeds, Rina Sala Gallo (Monza), Deutscher Musikwettbewerb, Deutscher Hochschulwettbewerb – um nur die wichtigsten zu nennen. Er ist ferner Träger des Possehl-Musikpreises, des Kai-Uwe- von-Hassel-Preises und des Wiesbadener Mozartpreises. Jacob Leuschner lehrte an der Musikhochschule Lübeck und hatte eine Gastprofessur an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT inne. Seit 2008 war er Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, im Jahr 2014 folgte er einem Ruf an die Musikhochschule Detmold. In vielen europäischen Ländern, Japan, China und Korea gibt er regelmäßig Meisterkurse. Unter seinen Studenten sind Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Sein Repertoire reicht von den Virginalisten bis in die Gegenwart; einen Schwerpunkt bilden die Meister der Wiener Klassik. Mehrfach führte er sämtliche Klaviersonaten von Beethoven, Schubert und Mozart in Konzertzyklen auf.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, um eine großzügige Spende zur Unterstützung des Klaviersommers wird gebeten. Bitte beachten Sie wegen der Coronaschutzverordnung, dass ein Eintritt nur mit vorangegangener telefonischer Reservierung möglich ist.

Weitere Informationen musikalische Promenade Wie bekomme ich eine Eintrittskarte?

Reservieren Sie sich ab dem 01.07.2020, vormittags in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr Ihre kos- tenlose Eintrittskarte bei der Stadt Geilenkirchen unter den Rufnummern: 02451/629423 und 02451/629413.

Bitte geben Sie bei Ihrer Reservierung den Namen des Besuchers, dessen Anschrift und die Tele- fonnummer an.

Ihre persönliche Eintrittskarte erhalten Sie dann in den nächsten Tagen per Post.
Aufgrund § 2a Rückverfolgbarkeit, CoronaSchutzVO ist die Registrierung Ihrer Daten erforderlich. Nach Ablauf von 4 Wochen nach der Veranstaltung werden alle gespeicherten Daten gelöscht.


Regelungen aufgrund der Corona-Pandemie

Bei den geplanten Veranstaltungen im Wurmauenpark wurden die Bestimmungen der Corona- schutzverordnung (Stand 20.06.2020) berücksichtigt.

Es besteht eine grundsätzliche Maskenpflicht bei den Veranstaltungen und bei der Einlass-kontrol- le.

Lediglich beim Verweilen auf den Sitzmöglichkeiten im Park darf der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden.

Innerhalb des Veranstaltungsgeländes wird den Besuchern ein Hygienebereich zur Verfügung ge- stellt, um eine Handdesinfektion durchführen zu können.

Im Ein- und Ausgangsbereich werden ebenfalls Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.

Den Besuchern steht eine mobile, barrierefreie Sanitäranlage mit Personal während der Veranstal- tung zur Verfügung.

Das Veranstaltungsgelände ist gekennzeichnet und darf nur am ausgewiesenen Ausgang verlas- sen werden.

Für Fragen steht ein Team von Ordnern zur Verfügung.
Eine ausreichende Beschilderung über alle Maßnahmen und Angebote wird es im Park geben. Jeder Besucher erhält eine Broschüre mit den wichtigsten Informationen zur Veranstaltung. Ein Sanitätsdienst sowie ein Sicherheitsdienst kommen zum Einsatz.

Da auf eine Bewirtung während der Veranstaltung durch den Veranstalter verzichtet werden muss, erhält jeder Besucher beim Einlass eine Flasche stilles Wasser. Das Leergut kann beim Verlassen des Parks am Ausgang abgegeben werden.