Versuchter Telefonbetrug in Erkelenz

Erkelenz (ots)

Am Freitag, 5. Juni, gegen 10.30 Uhr, versuchte ein Anrufer, der sich als Mitarbeiter einer Bank ausgab, eine 88-jährige Frau aus Erkelenz zu betrügen. Da sie aber kein Konto bei der angeblichen Bank hatte, wurde sie angeblich zu ihrer Hausbank verbunden. Ein „Mitarbeiter“ forderte sie auf, ihr Geld und den Schmuck in eine Tüte zu packen und vor die Tür in einem Mülleimer zu deponieren.

 


 

Die Gegenstände würden dann von der Polizei abgeholt werden. Da die 88-Jährige misstrauisch wurde, verständigte sie die richtige „Polizei“ und zeigte den Vorfall an. Durch das richtige und besonnene Verhalten der Rentnerin konnte in diesem Fall ein finanzieller Schaden abgewendet werden.

Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg