Mönchengladbach: Junge Frau meldet Vergewaltigung – die Polizei sucht Zeugen

Mönchengladbach (ots)
Eine 22-jährige Frau zeigte bei der Polizei eine
Vergewaltigung an, die nach einem Altstadtbesuch am frühen Sonntagmorgen (31.
Mai 2020) in der Unterführung am Geroweiher stattgefunden habe. Die Polizei
sucht Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen und / oder dem Tatverdächtigen
machen können.
Die junge Frau hatte den Bereich der Altstadt nach eigenen Angaben gegen 5 Uhr
verlassen. Hierfür, so schilderte sie weiter, ging sie die Neustraße herunter,
von dort in den Parkbereich am „Sonnenberg“ und diesen dann herunter bis zum
Geroweiher. Sie passierte den Weiher und ging in die Unterführung, die unter der
Fliethstraße Straße hindurch in Richtung Turmstraße führt.
Hier habe der Übergriff auf sie stattgefunden. Die Männer seien zwar zu zweit
gewesen, einer der beiden habe aber „nur“ passiv daneben gestanden. Den zweiten
Unbekannten, der den sexuellen Übergriff vollzog, beschrieb sie als ca. 1.80m
großen und etwa 25-30 Jahre alten Mann von südländischem Erscheinungsbild. Sein
Gesicht war bartlos, die Statur schlank. Er trug eine Kappe und eine rote
Jogginganzugjacke.

Beide hätten während der Tat nicht gesprochen. Allerdings habe sie die Männer
schon zuvor am Abend in einer Bar am „Alter Markt“ gesehen.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Rahmen dieser suchen die
Ermittler Zeugen, die Angaben zu der Tat und / oder den genannten Personen
machen können. Wem sind entsprechende Personen, insbesondere im Hinblick auf die
rote Trainingsjacke, im Bereich des „Alter Markt“ aufgefallen? Hinweise bitte an
02161-290.
Polizei Mönchengladbach
Pressestelle