Stefan Lenzen MdL: Land NRW fördert kommunalen Straßenbau

Das Verkehrsministerium hat heute das aktuelle Förderprogramm für den kommunalen Straßenbau bekanntgegeben. Der Kreis Heinsberg erhält insgesamt 680.000 Euro zur Erneuerung von Straßen. Der Bund hatte sich aus der Förderung des kommunalen Straßenbaus zurückgezogen.
„Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Unterstützung für diesen elementaren Teil unserer Infrastruktur komplett übernommen“, erklärt der Heinsberger FDP-Landtagsabgeordnete Stefan Lenzen. Dabei hat das Land die Mittel im laufenden Jahr sogar nochmals um fünf Millionen Euro auf insgesamt rund 135 Millionen Euro erhöht. „Bei ihrer wichtigen Aufgabe, Straßen auszubauen und grundhaft zu erneuern, greift das Land den Kommunen damit kräftig unter die Arme.“

„Die NRW-Koalition aus FDP und CDU kümmert sich intensiv darum, unsere Infrastruktur in Ordnung zu bringen und zu halten. Das ist für die Menschen in NRW dringend notwendig. Die kommunalen Straßen sind ein wichtiger Teil unseres Straßennetzes und müssen daher funktionsfähig bleiben. Das Land unterstützt die Kommunen auch und gerade in der aktuellen Krise mit erheblichen Mitteln. Dass wir jetzt davon profitieren, freut mich besonders.“

Baulastträger, Vorhaben, Zuwendung
Kreis Heinsberg, Grundhafte Erneuerung K 18 von der Kreisgrenze zu Düren bis zur L 366 bei Erkelenz-Lövenich, 190.000 €
Selfkant, Grundhafte Erneuerung der Gemeindeverbindungsstraße 5 in Hillensberg-Wehr, 490.000 €
Summe 680.000 €

Foto: Susanne Klömpges
Quelle:FDP-Fraktion NRW