Stefan Lenzen MdL: Halbierung der Elternbeiträge für Juni und Juli

 

Im Juni startet in den Kitas und in den Einrichtungen der Kindertagespflege der eingeschränkte Regelbetrieb. Mitte März wurde die Kinderbetreuung landesweit auf Notbetreuung umgestellt. Dementsprechend wurden die Elternbeiträge für April und Mai ausgesetzt. Für Juni und Juli haben sich NRW-Familienminister Dr. Joachim Stamp (FDP) und die kommunalen Spitzenverbände auf eine Halbierung der Elternbeiträge verständigt.
„Die finanziellen Belastungen vieler Familien ist derzeit enorm. Mit der Halbierung der Elternbeiträge setzen wir ein Zeichen der finanziellen Entlastung und tragen damit auch Rechnung, dass die Kita-Betreuung aufgrund der Infektionslage zunächst nur eingeschränkt möglich sein wird“, erklärt der FDP-Landtagsabgeordnete für die Kreise Heinsberg und Düren, Stefan Lenzen.

 

Der eingeschränkte Regelbetrieb sieht vor, dass alle Kinder wieder zu einem reduzierten Betreuungsumfang von 35, 25 und 15 Stunden pro Woche statt 45, 35, 25 in die Kita kommen dürfen. Die Kommunen können nun eine entsprechende Halbierung der Beiträge auf den Weg bringen. Die ausfallenden Einnahmen übernimmt das Land NRW zur Hälfte

Foto: Susanne Klömpges
FDP-Fraktion NRW