Bundesteilhabepreis – Jetzt bewerben

 

Der Bundestagsabgeordnete für den Kreis Heinsberg weist in seiner Eigenschaft als Behindertenbeauftragter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gerne auf den bundesteilhabepreis 2020 hin. Seit 2019 lobt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) den Bundesteilhabepreis aus. Gewürdigt werden damit eine gelungene inklusive Sozialraumgestaltung, Gute-Praxis-Beispiele und Modellprojekte, die vorbildlich für den inklusiven Sozialraum und bundesweit übertragbar auf Kommunen oder Regionen sind.

 

Das Thema Jahr 2020 ist „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei reisen in Deutschland“.

 

Durch die Covid-19-Pandemie steht der Tourismus derzeit vor gewaltigen Herausforderungen, eine Prognose für Reisen und Reisende in naher Zukunft ist nahezu unmöglich. Klar ist aber auch, dass in Zukunft wieder gereist wird, auch barrierefrei. Gerade die Barrierefreiheit steht in Zeiten von Kontakt- und Reisebeschränkungen vor großen Herausforderungen.

 

Der Bundesteilhabepreis wird als Teil der InitiativeSozialraumInklusiv (ISI) von der Bundesfachstelle Barrierefreiheit ausgeschrieben. Eine unabhängige Fachjury, der mehrheitlich Vertreterinnen und Vertreter der Verbände von Menschen mit Behinderungen angehören, wählt die Preisträger aus. Zudem sind Expertinnen und Experten aus Kommunen und Ländern Mitglied der Fachjury.

 

Um die Vielfalt des inklusiven Sozialraums thematisch aufzuzeigen, hat der Bundesteilhabepreis jedes Jahr einen anderen Schwerpunkt.

 

Bewerbungsschluss: Freitag, 31. Juli 2020

 

Der Bundesteilhabepreis ist mit insgesamt 17.500 Euro (1. Preis 10.000 Euro) dotiert. Bewerben können sich Akteure mit Bezug zum barrierefreien Reisen in Deutschland. So beispielsweise Kommunen und Regionen als Reiseziel, touristische Leistungserbringer, Verbände und Vereine, Reisevermittler und -veranstalter, aber auch Anbieter von digitalen Lösungen sowie Management- und Marketingorganisationen sowie Kommunen und Regionen. Gesucht werden Gute-Praxis-Beispiele, Modellprojekte oder Angebote, die einen inklusiven Sozialraum erfahrbar machen und zur Nachahmung anregen.

 

Die Preisverleihung wird auf den vom BMAS ausgerichteten Inklusionstagen in Berlin stattfinden. Der Bundesteilhabepreis wird von den Kommunalen Spitzenverbänden (Deutscher Landkreistag, Deutscher Städtetag und Deutscher Städte- und Gemeindebund) unterstützt.

 

Informationen zur Bewerbung finden Sie unter folgender Homepage:

 

https://www.bundesfachstelle-barrierefreiheit.de/DE/Initiative-Sozialraum-Inklusiv/Bundesteilhabepreis/Bundesteilhabepreis_node.html