Heinsberg Oberbruch – Kellerbrand im Mehrfamilienhaus – Bewohner über Drehleiter gerettet

Heinsberg Oberbruch

Am Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr in die Albert Schweizer Strasse nach Heinsberg Oberbruch gerufen. In einem Mehrfamilienhaus brannte es in einem Kellerraum.

Durch die Rauchentwicklung des Brandes war der Fluchtweg der Bewohner durch das Treppenhaus versperrt. Die Menschen retteten sich auf die Balkone ihrer Wohnungen und auf das Dach. Von hier wurden sie mittels der Drehleiter von der Feuerwehr gerettet … Erwachsene, Jugendliche und Kinder sowie ein Baby brachten die Einsatzkräfte auf diesem Wege in Sicherheit.

Gleichzeitig ging die Feuerwehr auch gegen den Brand im Keller des Wohnhauses vor. Ersten Erkenntnissen hatte hier ein Stromschrank aus unbekannter Ursache Feuer gefangen.

So dramatisch die Lage zu Beginn des Einsatzes auch war – so glücklich ging sie auch aus. Es waren keine Verletzten zu beklagen.

Leider gab es auch einen nicht so schönen Vorfall. Nur kurz nach dem Einsatz der Feuerwehr wurde im sozialen Netzwerk ein Video veröffentlich das die Einsatzkräfte zeigte. Im Video zu lesen war hier das Wort „Hurensöhne“ das der Urheber dieses Werkes zum Ende seines Beitrages dann auch  – mit heranzoomen auf die Einsatzkräfte in Worte fasste.

Einige Bilder der Einsatzstelle gibt es in unserer Galerie – hier bitte klicken.

 

Bericht:
Heldens / westreporter

Fotos:
Henk Schmitz / Uwe Heldens