Automatenknacker von Schwelm wurden bei einer Verfolgungsfahrt im niederländischen Weert festgenommen

Schwelm (D) / Weert (NL)

Am frühen Montagmorgen fiel einer Streifenwagenbesatzung in Schwelm (Nähe Wuppertal) ein dunkles Fahrzeug auf das in der Nähe einer Bank langsam fuhr auf. Hier hatte man erst vor wenigen Tagen versucht den Geldautomaten aufzubrechen. Als die Insassen des Fahrzeuges den Streifenwagen fanden gaben Sie Gas und fuhren in Richtung Autobahn davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.

Die Verfolgungsjagd wurde hinter der deutsch / niederländischen Grenze von der niederländischen Polizei übernommen und  endete am Zaun eines Hauses im niederländischen Weert, einige Kilometer hinter Roermond.

Nach dem Unfall versuchten die Insassen eine Flucht zu Fuß. Zwei von ihnen konnten nach Angaben der Polizei festgenommen werden.

Im Auto wurde ein verdächtiges Paket mit Sprengstoff gefunden. Aus diesem Grund wurde der Explosives Ordnance Disposal Service (EOD) zur Einsatzstelle gerufen um das Paket zu untersuchen. Ein Ergebnis liegt hier noch nicht vor.

Bei der Verfolgung wurden unter anderem auch ein Polizeihubschrauber und ein Hund eingesetzt. Das Fahrzeug mit deutscher Zulassung kam kurz vor 6 Uhr morgens von der Straße ab und kollidierte mit einem Zaun am Roermondseweg bei Weert.

Foto / Bericht:
Uwe Heldens