Aktuelles aus dem Kreishaus (17. April 2020)

Coronavirus im Kreis Heinsberg – Stand: 17. April

 

Heinsberg.  Die aktuelle Corona-Statistik für den Kreis Heinsberg vom 17. April (Stand 9 Uhr): Seit dem 25. Februar gibt es 1.635 bestätigte Coronafälle im Kreis Heinsberg. 1.230 Personen gelten inzwischen als geheilt, 55 Menschen sind verstorben. Damit sind tagesaktuell 350 Menschen im Kreis Heinsberg infiziert.

 

Der Kreis Heinsberg weist angesichts der Wetterlage darauf hin, dass nach wie vor die Empfehlung gilt, unnötige Fahrten und Touren in die Niederlande zu vermeiden. Als „unnötig“ werden u. a. auch Einkäufe betrachtet. Das südliche Hügelland von Zuid-Limburg, das mit Orten wie Vaals und Valkenburg zu den beliebten Ausflugszielen gehört, bleibt weiterhin für Ausflugsfahrten geschlossen. Die Provinz Limburg hat verstärkte Kontrollen angekündigt.


Die beiden Kleinanlieferplätze auf den Deponien Hahnbusch und Rothenbach bleiben bis zum 2. Mai geschlossen. Auch die Regelungen für die Kreisverwaltung gelten weiterhin. Die Kreisverwaltung ist derzeit für den Publikumsverkehr nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erreichbar: Zulassungsstelle 02452-133611 – Führerscheinstelle 02452-133690 – Ausländerangelegenheiten 02452-133270 – Amt für Soziales 02452-135009 – oder Durchwahl der zuständigen Sachbearbeitung.

 

Quelle: Kreis Heinsberg