Update aus dem Kreishaus Heinsberg – 03.04.2020

Coronavirus im Kreis Heinsberg – Stand: 3. April

 

Heinsberg.  Die aktuelle Corona-Statistik für den Kreis Heinsberg vom 3. April (Stand 15 Uhr): Es gibt bislang 1436 bestätigte Coronafälle im Kreis Heinsberg. 768 Personen gelten inzwischen als geheilt, 42 Menschen sind verstorben. Damit sind aktuell 626 Menschen im Kreis Heinsberg als infiziert.

 

Der auch im Kreis Heinsberg tätige TÜV Rheinland hat den Kreis heute mit einer Spende von 9.000 Atemschutzmasken unterstützt: Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Fübi übergab die Masken der höchsten Schutzklasse FFP3 im Beisein von Landrat Stephan Pusch. Damit will das Unternehmen einen Beitrag dazu leisten, die Versorgungssituation mit geeigneter Schutzkleidung in der Region zu verbessern. Landrat Stephan Pusch bedankte sich ausdrücklich für die großzügige Spende.

Das Thema Spenden ist eines, das die Kreisverwaltung Heinsberg ohnehin sehr stark bewegt. Es gehen fast täglich kleine und größere Spenden ein. „Wir spüren, dass diese Unterstützung wirklich von Herzen kommt“, schildert Landrat Pusch seinen persönlichen Eindruck. Vom „Maiherz“ mit der Aufschrift „#hsbestrong“, das im Eingangsbereich des Kreishauses zu sehen ist, über Desinfektionsmittel bis zum selbstgenähten Mund-Nase-Schutz, den eine Familie aus Erkelenz spendete, reicht die Palette.

 

Trotz aller Termine und wenig Zeit ist es dem Landrat wichtig, sich mit einem persönlichen Schreiben bei allen kleinen und großen Spendern zu bedanken. „Wir spüren so viel Solidarität und ganz viel von dieser wunderbaren HSbestrong-Mentalität. Das tut in dieser Situation gut und hilft“, spricht der Landrat allen seinen Dank aus.

 

Quelle: Kreis Heinsberg