Reisewarnung der Bundesregierung erstreckt sich auch über die Osterferien

Kreis Heinsberg

Die Bundesregierung hat aufgrund der Corona Krise eine Reisewarnung ausgesprochen. Diese Warnung läuft (zunächst) bis Ende April 2020. Somit sind mit der Reisewarnung auch die Osterferien betroffen.

 

Aktuell stehen wir in Deutschland vor einer Ausgangssperre. Hierüber – und auch über andere Entwicklungen die das Virus derzeit mit sich zieht will Kanzlerin Angela Merkel mit den Länderchefs am Sonntag beraten.

Derzeit rufen Deutschlandweit Landräte und Bürgermeister von Städten und Gemeinden die Bürger dazu auf daheim zu bleiben. Das pflegen sozialer Kontakte soll unterbunden werden um die Infektionsketten senken und den Verlauf der Epidemie deutlich zu bremsen. Sollte sich die Zahl der Infektionen nicht bremsen lassen könnte es, nicht nur im Kreis Heinsberg, zu einem Problem mit Intensivbetten und Beatmungsmöglichkeiten kommen.

Aber es gibt auch „Good News“ aus dem Kreis Heinsberg. Wie Landrat Stephan Pusch mitteilte ist das „Entlass Management“ nun angelaufen und die ersten infizierten Menschen konnten als geheilt wieder aus der Quarantäne entlassen werden.

Foto / Bericht: Heldens