Veranstaltungen ab 1000 Personen sollen in NRW grundsätzlich abgesagt werden

Kreis Heinsberg / NRW

Soeben wurde bei einer Pressekonferenz, die grade zuende ging, die Vorgehensweise für die nächsten Wochen, vielleicht Monate bekannt gegeben.

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen sollen in NRW grundsätzlich abgesagt werden, oder ohne Zuschauer stattfinden. So sieht es ein heute beschlossener Erlass der Landesregierung vor. Hierzu gibt es entsprechende Weisungen für die betroffenen Kommunen.

Abgesagt werden sollen große Messen, Sportveranstaltungen, Konzerte oder auch Kongresse. Ministerpräsident Laschet erklärte bei der Pressekonferenz das beispielsweise Schulunterricht oder der öffentliche Personennahverkehr unverzichtbar für das gesellschaftliche Leben sind.

 

Zuständig für die Durchführung des Erlasses sind die Behörden vor Ort. Hier haben die Verantwortlichen der Kommunen die Veranstaltungen zu bewerten und Absagen von Veranstaltern anzuordnen. Auch die Möglichkeit eine Veranstaltung ohne Zuschauer durchzuführen oder ein Event zu verlegen liegt in deren Händen.

Wie es nun im Kreis Heinsberg weitergeht bleibt abzuwarten. Hier wurden Kindertagesstätten und Schulen aufgrund der aktuellen Gefahrenlage durch das Coronavirus zunächst bis zum kommenden Freitag geschlossen.

Der Erlass des Gesundheitsministerium wurde nicht befristet. Die Lage in NRW wird täglich neu bewertet …..

 

Bericht: Uwe Heldens