Erkelenz: Von der Auffahrt – auf die Überholspur: Vollsperrung nach Verkehrsunfall

Erkelenz

Auf der A46 – von Erkelenz in Richtung Düsseldorf, ereignete sich direkt nach der Beschleunigungspur der Auffahrt Erkelenz Süd ein Verkehrsunfall.

Der Polizei ist dieses Phänomen bekannt. Viele PKW Fahrer kommen über die Anschlussstelle einer Autobahn auf den Beschleunigungsstreifen und ziehen von dort direkt auf die Überholspur – ohne den nachfolgenden Verkehr großartig zu beachten. Entweder man sieht das herannahende Fahrzeug erst gar nicht oder unterschätzt dessen Geschwindigkeit … grade bei Dunkelheit.

Wie ein Beamter der Autobahnpolizei ausführt hat sich auch dieser Verkehrsunfall so ereignet. Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt. Über die Schwere der Verletzung konnte an der Einsatzstelle keine Auskunft gegeben werden. In den Fahrzeugen befanden sich vier weitere Personen die jedoch mit dem Schrecken davon gekommen sind.

Die A46 wurde nach Eintreffen von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst kurzzeitig vollständig gesperrt. Nachdem die verletzte Person versorgt – und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert wurde konnte eine der beiden Fahrspuren wieder frei gegeben werden.

Im Einsatz war die Hückelhovener Feuerwehr, da der Unfall zunächst zwischen den Autobahnzubringern Hückelhoven West und Ost gemeldet wurde. Einmal auf der Bahn zogen die Kameraden aus Hückelhoven dann in Richtung Erkelenz durch.

Einige Bilder der Einsatzstelle gibt es in unserer Galerie – hier klicken.

Foto / Bericht:
Heldens / westreporter