Düren: Tätlicher Angriff auf Ordnungsamt

Düren (ots)
Am Samstagabend kam es im Dürener Stadtteil Birkesdorf zu einer
Eskalation, nachdem Mitarbeiter der Ordnungsbehörde in einem Park gebeten
hatten, einen freilaufenden Hund anzuleinen.
Gegen 21:20 Uhr inspizierte der Städtische Ordnungsdienst auch das Umfeld der
Skateranlage „An der Kreisbahn“ und traf dabei auf drei Personen, die im Bereich
der Parkanlage einen nicht angeleinten Hund mit sich führten. Nachdem ein
Mitarbeiter der Ordnungsbehörde noch aus dem Dienstwagen heraus gebeten hatte,
den Hund doch ordnungsgemäß anzuleinen, kamen die Hundehalter dem auch
unmittelbar nach. Die behördliche Aufforderung war jedoch für einen 55 Jahre
alten Dürener, in dessen Begleitung die Hundehalter unterwegs waren,
Initialzündung für einen strafwürdigen Ausraster. Der Mann begab sich zum
Dienstwagen der städtischen Bediensteten und packte den Vertreter für Recht und
Ordnung durch das geöffnete Fenster am Kragen. Im Rahmen eines Gerangels kam es
auch zum Würgen am Hals des Geschädigten; sein Kollege musste daraufhin
aussteigen und erst gemeinsam gelang es ihnen den aggressiven Beschuldigten zu
überwältigen und zu fixieren, bis dass die hinzu gerufene Polizei unterstützend
vor Ort war.

Der Dürener, bei dem ein Alkoholtest einen Wert von mehr als 1,6 Promille in der
Atemluft nachwies, musste in Gewahrsam genommen werden. Ein Arzt entnahm auf der
Polizeiwache zu Beweiszwecken eine Blutprobe bei dem Beschuldigten, der erst
nach Ausnüchterung wieder entlassen wurde.
Der Geschädigte hatte leichte Verletzungen und Beschädigungen an der
Dienstbekleidung davon getragen.
Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet; die Ermittlungen dazu dauern an.
Polizei Düren