Mönchengladbach: Getränkemarkt mit Schusswaffe beraubt

Mönchengladbach (ots) 
Zwei bislang unbekannte Täter überfielen am
Donnerstagabend einen Getränkemarkt auf der Künkelstraße. Sie hielten der
Kassiererin eine Schusswaffe vor und forderten das Bargeld aus der Kasse.
Anschließend flüchteten sie.
Die alarmierte Polizei fahndete unverzüglich aber erfolglos nach den beiden
Flüchtigen.
Am Tatort stellte sich der Ablauf so dar, dass die beiden Männer um 19.55 Uhr
vermeintlich ein Getränk bezahlen wollten. Plötzlich zog einer der Täter eine
Schusswaffe aus einer mitgebrachten Plastiktüte und verlangte das Geld aus der
Kasse. Dieser Forderung verlieh er deutlichen Nachdruck. Die Mitarbeiterin
öffnete daraufhin die Kasse und der zweite Täter griff nach dem Bargeld.
Die Mitarbeiterin konnte sich in diesem Moment aus dem Nahbereich der Täter
entfernen. Diese flüchteten mitsamt Beute aus dem Laden und weiter über die
Künkelstraße nach links in Richtung Eicken.

Beide Täter wurden als ca. 20-25 Jahre alte Männer von südländischem
Erscheinungsbild mit Jogginghose beschrieben. Der Mann mit der Waffe und der
Plastiktüte habe eine grüne Jacke getragen, die Kapuze über den Kopf gezogen.
Der andere sei komplett schwarz gekleidet gewesen und habe einen Bart getragen.
Weitere Angaben zu Beute, Tatwaffe etc. sind derzeit Gegenstand der
Ermittlungen.
Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann weitere Angaben zu der Tat und / oder der
Identität der beiden Tatverdächtigen machen? Hinweise bitte an 02161-290.
Polizei Mönchengladbach