Heinsberg: Bombenfund an Altweiber – Evakuierung läuft

 

 

Gemeinsame Presseveröffentlichung der Stadt Heinsberg und der Kreispolizeibehörde Heinsberg

Heinsberg – Bombenfund an der Linderner Straße

Bei Bauarbeiten wurde heute Morgen an der Linderner Straße, in der Nähe des Kreisgymnasiums, eine Zehnzentnerbombe gefunden. Die Entschärfung des Sprengkörpers wird nach erfolgter Räumung noch heute durchgeführt. Eine genaue Zeitangabe der Entschärfung kann derzeit nicht erfolgen, da noch zahlreiche Gebäude an der Linderner Straße sowie im Umkreis von 500 Metern Luftlinie um den Fundort geräumt werden müssen. Auch zwei Schulen, das Kreisgymnasium Heinsberg sowie die Realschule Heinsberg am Klevchen, sind davon betroffen. Die Räumungsmaßnahmen sind bereits eingeleitet. Mitarbeiter der Stadt Heinsberg, der Feuerwehr und der Polizei sind gemeinsam im Einsatz.

Folgende Straßen sind von der Räumung betroffen: Prof.-Rauschen-Straße, Haagweiher, Schafhausener Straße ab Rheinertstraße, Klevchen, Erzb.-Philipp-Straße, Hochstraße ab Weberstraße und weiter in Richtung Fußgängerzone und Sittarder Straße, Sittarder Straße ab der Straße In der Gracht, Waldenrather Weg ab Ortseingang Heinsberg, Geilenkirchener Straße ab Ortseingang Heinsberg, Linderner Straße ab Ortseingang Heinsberg, Brunnenweg, An der Judengasse, Auenweg, Schleidener Aue, Waldenrather Weg ab Ortseingang Heinsberg, Auf dem Halben Mond, Kapellenweg, Westpromenade ab Kapellenweg in Richtung Sittarder Straße, Noethlichsstraße, Körbergasse, Patersgasse

Für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr werden aktuell folgende Sperrpunkte eingerichtet: Oberbrucher Str./Professor-Rauschen-Str., Schafhausener Str ab Rheinertstr. , Linderner Str. ab Ortseingang, Geilenkirchener Str. ab Ortseingang, Waldenrather Weg / Vossenweg, Auf dem halben Mond, Sittarder Str. / In der Gracht, Westpromenade ab Kappellenweg, Noethlichstraße, Körbergasse, Hochstraße ab Patersgasse, Apfelstr. ab Patersgasse, Ostpromenade ab Oberbrucher Str.

Die evakuierten Personen werden in den Mehrzweckhalle Schafhausen und der Turnhalle Westpromenade aufgenommen und versorgt.

Nach bisheriger Einschätzung sollen die getroffenen Maßnahmen bis in die Abendstunden andauern.

Die Stadt Heinsberg hat Bürgertelefone eingerichtet, die über folgende Rufnummern erreicht werden können:

02452 – 14 -3211 02452 – 14 -3212

 

Quelle:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Video:
Uwe Heldens