Wegberg: Verkehrssituation an der Erich Kästner Grundschule

Wegberg

In den vergangenen Wochen gab es vermehrt Beschwerden zu der Verkehrssituation durch „Elterntaxen“ vor der Erich Kästner Grundschule in Wegberg. Nach Ansicht der Verwaltung kann diese Situation nur verbessert werden, wenn sich die Eltern der Grundschulkinder an die Verkehrsregeln halten. So gilt zum Beispiel im Bereich der Echter Straße ein absolutes Halteverbot. Dies bedeutet, dass in diesem Bereich außerhalb der gekennzeichneten Parkflächen nicht nur das Parken, sondern auch das bloße Halten, um Schüler aus dem Auto steigen zu lassen, nicht erlaubt ist. Das absolute Halteverbot ist angeordnet, damit die Schulkinder vom Gehweg aus eine gute Sicht auf und über die Straße haben, wenn sie die Straße überqueren.

Dass es genau die Eltern sind, die ihre Schulkinder mit dem Auto bis vor den Schuleingang fahren, und oft andere Schulkinder gefährden, konnte durch Mitarbeiter der Verwaltung beobachtet werden. Dies wurde bereits bei einer Elternpflegschaftssitzung der Erich-Kästner-Grundschule thematisiert.

 

Dabei gibt es durchaus Alternativen:
– Parken auf der Beecker Straße. Von dort kann das Schulkind über den Fußgängerüberweg und über die Bürgersteige sicher zur Schule gelangen.
– Parken auf dem Parkplatz an der Kreuzherrenstraße. Von dort kann das Schulkind über die Fußgängerbedarfsampel zum Gelderner Weg gehen und von dort sicher zur Schule weitergehen. (Die Zufahrt von der Fußbachstraße auf die Grachtstraße ist seit längerem als Einbahnstraße geöffnet!)
Auf die unterschiedlichen Möglichkeiten eines sicheren Schulweges ohne Eltern-Taxis wird die Stadt in einem Elternbrief hinweisen, der über die Schulleitung an die Eltern der Grundschulkinder verteilt werden wird.
Die Stadt selbst möchte mit folgenden Maßnahmen die Situation vor Ort verbessern:
Die Fahrbahn an der Einmündung des Gelderner Wegs zur Grundschule wird rot eingefärbt. Schilder mit der Aufschrift „Kinder“ und „Schulweg“ sollen die Aufmerksamkeit auf eventuell querende Kinder zu lenken.
Der Lehrerparkplatz am alten Haupteingang der Erich-Kästner-Grundschule wird ausdrücklich als „Lehrerparkplatz“ beschildert.
Die Beleuchtung entlang der Echter Straße wird optimiert.
Das Halteverbot wird vor allem im Bereich des Lehrerparkplatzes durch Piktogramme verdeutlicht.

Quelle: Stadt Wegberg