Wassenberg: Anhalteaufforderung – Blaulicht, Martinshorn und Polizeifahrzeug werden ignoriert – Rote Ampel hilft weiter

Wassenberg (ots)

Die niederländische Polizei gab den Beamten der Polizei Heinsberg am 12. Februar (Mittwoch) gegen 20.15 Uhr einen Hinweis auf einen silbergrauen Mercedes mit Heinsberger Kennzeichen, der von Vlodrop über die Landstraße 117 in Richtung Wassenberg unterwegs sei. Nach Hinweisen wäre der betreffende Pkw in Schlangenlinien gefahren.

Der Mercedes konnte durch die Polizeibeamten auf der L 117 an der Kreuzung zur Heinsberger Straße angetroffen werden. Die 66-jährige Fahrerin hielt trotz Anhalte Zeichen der Polizisten nicht an und setzte ihre Fahrt in Richtung Ratheim fort. An der folgenden Einmündung bog sie nach links in die Weilerstraße ab. Beim erneuten Linksabbiegen in die Brühlstraße fuhr sie so weit rechts, dass sie den dortigen Gehweg überfuhr. Weiterhin ignorierte sie die Anhalte Zeichen der Beamten und reagierte auch nicht auf Blaulicht und Martinshorn. An der Einmündung zur Heinsberger Straße bog sie wieder nach links in Richtung L 117 ab. Erneut geriet sie mit ihrem Fahrzeug dabei auf den rechten Gehweg, lenkte abrupt auf die Fahrbahn zurück und geriet in den Gegenverkehr.

Ein Pkw-Fahrer, der zu diesem Zeitpunkt der 66-Jährigen entgegenkam, musste ausweichen um einem Zusammenstoß zu entgehen. An der Ampel der L 117/ Heinsberger Straße musste die Fahrzeugfahrerin schließlich bei Rotlicht anhalten und konnte durch die Polizeibeamten daran gehindert werden, weiterzufahren. Das Verkehrskommissariat der Polizei Heinsberg sucht jetzt den Pkw-Fahrer, der auf der Heinsberger Straße ausweichen musste. Zeugen, die die Fahrweise des silbernen Mercedes beobachtet haben, oder aufgrund dessen ausweichen mussten, werden ebenfalls gebeten sich zu melden. Zuständig ist das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 0.

 

Kreispolizeibehörde Heinsberg