Tödlicher Verkehrsunfall in Eschweiler – Zeugen gesucht

Quelle: Polizei Aachen

Eschweiler (ots)

Heute Morgen (04.02.2020) ereignete sich in Eschweiler ein tödlicher Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem Lkw. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen ist der genaue Unfallhergang noch unklar. Die Polizei bittet daher um Zeugenhinweise.

Nach Angaben des 40-jährigen Lkw-Fahrers sei dieser gegen 4.50 Uhr von der Raststätte Aachen Land über die Autobahn 4 in Richtung Eschweiler gefahren. An der Anschlussstelle Eschweiler West habe er die Autobahn verlassen und musste im Bereich der Abfahrt, aufgrund des verkehrsbedingten Rückstaus, langsam fahren bzw. anhalten. An dieser Stelle habe er auch eine Person gesehen, die seine Fahrspur gequert haben soll. Weitere Angaben konnte der Fahrer nicht machen. Über die Rue de Wattrelos habe er seine Fahrt dann in Richtung Stolberg fortgesetzt. Nach seinen Angaben sei er an der Einmündung Am Hohenstein nach links abgebogen und habe seine Fahrt über die Odilienstraße in Richtung Röher Straße fortgesetzt. Erst als er seinen Zielort in der Röher Straße erreicht hatte, habe er unter dem Lkw eine leblose Person bemerkt. Diese konnte später als 25-jähriger Italiener mit albanischer Herkunft ohne festen Wohnsitz in der Bundesrepublik identifiziert werden. Zur Unfallzeit war dieser dunkel gekleidet und führte einen Rucksack mit sich.

Bei dem Lkw handelt es sich um ein gelbes Zugfahrzeug und einen Auflieger mit blauer Plane.

Aufwändige Ermittlungen, u.a. mit dem Einsatz einer Drohne, führten bislang nicht zur Klärung des Unfallhergangs. Nach jetzigem Ermittlungsstand hat sich der Unfall heute Morgen zwischen 5 Uhr und 5.20 Uhr im Bereich der Autobahnabfahrt Eschweiler West ereignet. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können oder Wahrnehmungen hatten, die mit dem Unfall in Zusammenhang stehen könnten, sich unter den Rufnummern 0241 / 9577 – 42122 oder 0241 / 9577 – 42101 zu melden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme sperrte die Polizei zeitweise die Kreuzung Rue de Wattrelos / Aachener Straße und die Einmündung am Hohenstein / Odilienstraße. Hier kam es zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizei Aachen