20 Jahre Job Info Live in Wegberg – eine Erfolgsgeschichte!

Am Samstag, den 08. Februar 2020 findet von 10.00 bis 13.00 Uhr die 21. Jobbörse im Maximilian-Kolbe Gymnasium (MKG) statt.

Welche Aufgaben hat ein Industriekaufmann? Wie sieht die Ausbildung bei der Polizei aus? Welche beruflichen Perspektiven haben Softwareentwickler?

Diese und noch viele weitere Fragen werden von Experten bei der Jobbörse beantwortet. Für den kleinen Hunger haben die Schülerinnen und Schüler des MKG eine Cafeteria vorbereitet.

Mehr als 90 Firmen stellen insgesamt über 200 verschiedene Berufsfelder vor. „Gerade in diesem Jahr werden viele neue Berufsfelder vorgestellt und gerade im Bereich der sozialen Berufe wurde das Angebot deutlich erweitert“ erläutert Aleksandra Hauptstock. Die Jobbörse gilt hierbei als größte, nichtkommerzielle Berufsinformationsbörse in der Region. Bei der in den Räumlichkeiten des Maximilian-Kolbe Gymnasiums Wegberg stattfindenden Veranstaltung haben Schülerinnen und Schüler aller Wegberger Schulen aber auch auswertige die Möglichkeit, den Unternehmen Fragen zu stellen und sich über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in ihrem bevorzugten Beruf zu informieren.

Besonderheiten sind in diesem Jahr zwei Aussteller im Außenbereich der Schule. Der Info Truck von Ralf Thaneiser veranschaulicht an praktischen Beispielen die  Metall- und Elektrotechniken und die Baumschule, Martin Leopold simuliert verschiedene Arten der Baumpflege.

„Kein Abschluss ohne Anschluss“ so beschreibt Maj Kuchenbecker, Leiterin MKG, das wohl wichtigste Ziel dieser traditionellen Veranstaltung. Weiter betont sie, dass diese Veranstaltung ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Region sei. Auch das neue Organisationsteam der Job Info Live mit Aleksandra Hauptstock, Patricia Aretz und Vicky Hein, freuen sich auf die Jubiläumsveranstaltung und sind sich sicher, dass den jungen Menschen so ein erleichterter Einstieg in die Berufswelt gegeben wird. Ein großer Vorteil sei auch hier, dass bei vielen ausstellenden Firmen ehemalige Schülerinnen und Schüler des MKG´s oder der anderen Schulen in der Stadt Berufe vorstellen. Damit können Hemmschwellen reduziert und Kontakte leichter geknüpft werden. Weiter sei die Jobbörse es eine gute Möglichkeit für bevorstehende Praktikas erste Ideen und Kontakte aufzubauen.

Quelle: Stadt Wegberg 
Foto: Heldens