Düren: Mann hantiert mit Waffe

Düren (ots) 
Am Samstagnachmittag wurde der Polizei ein Mann gemeldet, der vor
einem Discounter an der Malteserstraße mit einer Schusswaffe hantierte. Der
39-Jährige wurde später in Gewahrsam genommen.

Gegen 16:20 Uhr war der Dürener zwei Kundinnen des Supermarktes aufgefallen,
weil er vor dem Gebäude stehend augenscheinlich Selbstgespräche führte, einen
silbernen Revolver in den Händen hielt und damit herumhantierte. Die Polizei
rückte mit mehreren Streifenagen aus und traf auf den Mann, bei dem es sich um
einen 39-Jährigen aus Düren handelte. Er versuchte noch, vor den Beamten davon
zu rennen, konnte aber auf der Malteser Straße eingeholt und festgehalten
werden. Der augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehende
Dürener verblieb auf richterliche Anordnung bis zum Abend in polizeilichem
Gewahrsam. Bei der bei ihm aufgefundenen Waffe handelte es sich um eine
täuschend echte Nachahmung eines Revolvers, die jedoch nicht für eine
Schussabgabe geeignet war. Da jedoch auch das Führen sogenannter
„Anscheinswaffen“ in der Öffentlichkeit verboten ist, wurde eine entsprechende
Strafanzeige gefertigt.
Polizei Düren