Wegberg – Suche nach vermisster Person erfolglos abgebrochen

Wegberg
Die Freiwillige Feuerwehr Wegberg war seit gestern Nachmittag um 16:11 Uhr im Einsatz, um die Polizei bei der Suche nach einer vermissten Person zu unterstützen. Nachdem privat angeforderte Suchhunde des Deutschen Rettungshundevereins am Nachmittag an der Holtmühle das Signal gegeben haben, dass die Person sich dort in der Nähe aufgehalten haben könnte, haben die Einsatzkräfte das Gewässer und den Uferbereich des Gewässers an der Holtmühle komplett ausgeleuchtet. Ebenfalls im Einsatz ist die Taucherstaffel des Kreis Heinsberg, sowie spezielle Wasserspürhunde aus Emmerich. Die Taucher fahren mit einem Boot das Gewässer ab, während die mitgeführten Hunde nach Spuren suchen.
Dieser Mann wird vermisst
Aufgrund der langen Einsatzdauer ist der Versorgungszug des DRK bereits unterwegs. Die Suche wurde gegen 22.00 Uhr abgebrochen.
Im Einsatz waren der Löschzug 1, die Löschgruppe Rickelrath, der Einsatzführungsdienst, die Kreiseinheit der Taucher, mehrere Suchhundestaffeln des Deutschen Rettungshundevereins aus Viersen, Emmerich, Wuppertal und dem Bergischen Land, sowie die Polizei.
Quelle:
Feuerwehr

Schreibe einen Kommentar