Aachen: Streifenwagen bei Fluchtversuch beschädigt

Aachen (ots)

Zwei Mitarbeiter einer Diskothek in der Liebigstraße meldeten am
frühen Sonntagmorgen (24.11.2019) einen Verkehrsunfall auf dem Parkplatz vor der
Disko. Eine 23-jährige Frau aus Lüttich hatte sich an einem Bordstein den
Unterboden ihres Pkw aufgerissen und dadurch eine lange Ölspur verursacht. Die
beiden Männer konnten die Frau und ihren ebenfalls aus Lüttich stammenden
18-jährigen Beifahrer zunächst an der Weiterfahrt hindern und die Polizei
verständigen. Als diese wenige Minuten später eintraf, ergriff die 23-Jährige zu
Fuß die Flucht. Sie konnte noch auf dem Parkplatz von den Beamten gefasst
werden. Ihr Begleiter hatte sich währenddessen an das Steuer des Pkw gesetzt und
versucht mit dem Fahrzeug zu flüchten. Er beschädigte beim Rückwärtsfahren einen
hinter ihm abgestellten Streifenwagen. Auch einer der beiden Bediensteten der
Diskothek wurde bei dem Manöver leicht verletzt.

Ein Alkoholtest zeigte sowohl bei der 23-Jährigen als auch bei dem 18-Jährigen
einen Wert von über ein Promille. Darüber hinaus fanden die Beamten noch
Hinweise auf dem Konsum von Betäubungsmitteln. Ein Arzt entnahm Beiden eine
Blutprobe. Die Führerscheine wurden beschlagnahmt.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass das an dem Pkw angebrachte belgische
Kennzeichen eigentlich zu einem anderen Fahrzeug gehört. Der Pkw wurde daraufhin
sichergestellt.

 

Beide erwarten nun mehrere Verfahren u.a. wegen Trunkenheit im Verkehr und
gefährlicher Körperverletzung.

 

Polizei Aachen

Schreibe einen Kommentar